Rodina kann laufen

Rodina kann laufen!

Die Historie:


In ihrem bisherigen Leben kroch sie über den Markt in Olongapo auf der Insel Luzon, Philippinen. Als Baby hatte sie bei einem Brand in ihrer Wohnhütte beide Beinchen verloren. Danach blieb sie mehr als acht Jahre lang ohne Rehabilitationsmaßnahmen.


Die Eltern sind bettelarm und halten sich und das Kind durch den Verkauf von Gemüse notdürftig "über Wasser". Die Familie lebt in einer ärmlichen Holzhütte weit außerhalb der Stadt. Das Kind musste täglich mehrere hundert Meter über Treppen und unwegsames Gelände getragen oder in einem Karren gefahren werden. Oft genug sehr gefährlich, denn in der Regenzeit machen Schlamm und Pfützen diesen Weg noch mühsamer. Hier würde auch ein Rollstuhl nicht helfen.

 

 

 

Unser erstes Ziel:

 

Die Finanzierung von Prothesen, die ihrer körperlichen Entwicklung gemäß immer wieder angepasst werden müssen. Nur so kann diesem Kind der Start in sein ohnehin schweres Erwachsenenleben erleichtert werden. Darüberhinaus soll Schule und berufliche Ausbildung von uns finanziert werden, um Rodinas Zukunft zu sichern.

Das haben wir mit Hilfe unserer Spender bisher erreicht:

 

Bevor die medizinischen Vorbereitungen zur Anpassung von Prothesen anlaufen konnten, war eine zahnärztliche Erstbehandlung zur Vermeidung von Infektionen notwendig. Später wurden mehrere operative Eingriffe zur Vorbereitung der Prothesenanpassung in einer Spezialklinik in Manila durchgeführt.

Es konnten nicht nur die Behandlungskosten, sondern auch die Fahrt- und Betreuungskosten für die Klinikbesuche einschließlich der Ausgaben für Begleitpersonen finanziert werden. Nachdem in den letzten beiden Jahren alle Vorbereitungen zur prothetischen Versorgung getroffen werden konnten, bekam Rodina im November 2007 ihre ersten Prothesen.

Zunächst besuchte sie die staatliche Grundschule. Dort konnte sie, wegen der sehr hohen Klassenfrequenz (40 Kinder) und ihrer körperlichen Beeinträchtigung - nur bedingt gefördert werden. Ab Ostern 2008 besucht sie dank unserer Hilfe das private St. Columban College in Olongapo und erhält dort eine gute Ausbildung .

Rodina hat trotz allen Leids stets ein gewinnendes Lächeln und erfreut die Herzen vieler Menschen.

Mit Hilfe kleiner und großer Spenden konnte diesem Kind eine Lebensperspektive geben werden. Um das fortzuführen, ist aber auch in den nächsten Jahren unsere finanzielle Hilfe nötig! 

Bildergalerie: