In Kooperation mit LOTUS FOUNDATION auf den Philippinen

Über die auf den Philippinen ansässige "LOTUS FOUNDATION Inc." Werden zur Zeit 9 Herzpatienten betreut. All diesen Menschen ist gemeinsam, dass ihr Leben durch eine Herzoperation gerettet werden kann.

Von den Patienten liegen die Ergebnisse eingehender medizi-nischer Voruntersuchungen (ärztliche Diagnoseberichte, Ultra-schallergebnisse, Therapievorschläge usw.) vor. Jedoch fehlt es an finanziellen Möglichkeiten, um die lebensrettenden Maßnahmen durchzuführen.

 

Die medizinische Betreuung dieser Kranken ist sehr kostenaufwändig, da der regelmäßige Anschluss an Sauerstoff-geräte und an andere teure Hilfsmittel bei einigen Patienten eine Überlebensfrage darstellt.

Für die ärztliche Versorgung in einer Klinik auf den Philippinen gibt es keinerlei Versicherungssystem. Es herrscht das Prinzip der Vorauskasse. So kommt es vor, dass Patienten trotz optimistischer Heilungschancen sterben müssen, da sie oder ihre Angehörigen nicht in der Lage sind, die für einen Europäer vergleichsweise moderaten finanziellen Mittel für die Operationen und die klinische Betreuung aufzubringen.

Lotus Hilfsprogramme e. V. unterstützt seit einiger Zeit die aufopfernde Arbeit der Ansprechpartnerin der Lotus Foundation, Frau Valenton und ihr Team, mit finanziellen Hilfen.

So ist es bisher gelungen, das Interesse und die Hilfsbereitschaft größter Hilfsorganisationen für die Ko-Finanzierung des Projektes zu gewinnen. Dennoch sind Ihre Spenden willkommen.

Die Herzoperationen der zur Zeit betreuten Patienten sollen in diesem Jahr erfolgen.